Virtual Airline für den Microsoft Flugsimulator mit Hauptschwerpunkt in ALASKA / CANADA
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 ** STEP 1 ** Installation FS2004

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 922
Anmeldedatum : 20.12.13
Alter : 53
Ort : NRW

BeitragThema: ** STEP 1 ** Installation FS2004   So 22 Dez 2013 - 7:33

Es ist so weit - wir setzen auf und installieren den FS 2004  (FS9). Dieser ist Stand heute (Juli 2012) für 20 Euro im Handel erhältlich. Eine erste Investition die sich natürlich nicht vermeiden lässt und die sich auch heute noch lohnt. Ausgeliefert wird der FS9 mit 4 CD's und einem kleinen Booklet dem man beispielsweise die Tatsturbelegung entnehmen kann. Weitere, tiefere Infos befinden sich im Programm selbst

Die Installation ist einfach - natürlich wählen wir alle Optionen - nur eine Änderung gegenüber dem Vorschlag der Programmierer sollten wir an dieser Stelle schon vornehmen. Und dies ist der Pfad. Natürlich installieren wir den FS9 nicht auf Laufwerk C, denn sollte der Windowsinstallation mal etwas zustossen wäre bei einer notwendigen Formatierung unsere FS-Installation mit betroffen. Zudem ist die Länge des Pfades unserer Installation später wichtig. Immer da wo wir den Pfad eingeben müssen ist es ratsam diesen so kurz wie möglich zu halten.
Es ist ein Unterschied immerzu C:\ProgammeMicrosoft Flight Simulator tippen zu müssen, D:\Fs9 ist da schon viel sicherer und auch von Hand problemlos einzugeben. D - kann natürlich auch E, F usw sein - wichtig ist das wir eine Partition nehmen auf der nicht das Betriebssystem installiert ist.

Wo wir grad vor der Installation sind......der "gepimpte" (aufgepeppte) Flugsimulator wird tausende von Dateien beinhalten und verwalten. Wenn es sich einrichten lässt sollte man die Partition vorher formatieren, und im späteren Verlauf immer wieder mal defragmentieren. Eine aufgeräumte Festplatte ermöglicht schnelleren Zugriff. Wer die Möglichkeit hat sollte als Dateisystem bei der Formatierung nicht FAT32 wählen sondern lieber NTFS. Dieses neuere Dateisystem unterstützt das Dateihandling doch wesentlich. Wer seine neue FS Partition nicht formatieren kann, sollte regelmässig seine Platte defragmentieren.

Nach den 4 CD's erscheint dann endlich der FS Screen


Wer mag kann später die Fluggrundlagen erlernen - die Flugschule lädt ein und ist auch für fortgeschrittenere User nicht uninteressant.


Kommen wir zu den Einstellungen


Je nach Rechner alle Regler RECHTS macht später grosse Freude. Heutige Systeme (ab Dual Core CPU) lassen sich vom FS9 nicht so schnell in die Knie zwingen. Genau das sorgt später für grossen Unterhaltungswert. Was nützt ein toll aussehender Simulator wenn dieser nur wie eine Dia-Show abläuft?


Was immer die Grafikkarte hergibt - wir nehmen es. Da das menschliche Auge nur 24 Bilder / sec sehen kann ist es ausreichend die Framerate bei 48 Bilder/Sec zu blocken. Eventuell gehen wir später noch auf die Details dieser Einstellungen ein. Zunächst soll uns das erst einmal reichen

Mal sehen was wir im Standard erhalten

Die Standard Cessna in Seattle - wirkt im Vergleich zu heutigen Programmen eher spärlich.


Was schon jetzt auffällt. Autogen ( Szenerie Objekte wie Brücken und Häuser) erscheint zahlreich und der Flug ist ruckelfrei.


Dies fordert unseren Rechner nicht - wir bekommen nicht einmal weniger als 48 Bilder angezeigt.


Gelandet - alles funktioniert -aber wir stehen erst am Anfang. Es wartet noch viel Arbeit auf uns


Bis wir diese Art Bilder auf unserem Screen haben braucht es noch etwas Geduld......aber alles kein Hexenwerk

wird fortgesetzt
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.alaska-sky-service.de
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 922
Anmeldedatum : 20.12.13
Alter : 53
Ort : NRW

BeitragThema: Re: ** STEP 1 ** Installation FS2004   So 22 Dez 2013 - 7:37

Admin schrieb:
Es ist so weit - wir setzen auf und installieren den FS 2004  (FS9). Dieser ist Stand heute (Juli 2012) für 20 Euro im Handel erhältlich. Eine erste Investition die sich natürlich nicht vermeiden lässt und die sich auch heute noch lohnt. Ausgeliefert wird der FS9 mit 4 CD's und einem kleinen Booklet dem man beispielsweise die Tatsturbelegung entnehmen kann. Weitere, tiefere Infos befinden sich im Programm selbst

Die Installation ist einfach - natürlich wählen wir alle Optionen - nur eine Änderung gegenüber dem Vorschlag der Programmierer sollten wir an dieser Stelle schon vornehmen. Und dies ist der Pfad. Natürlich installieren wir den FS9 nicht auf Laufwerk C, denn sollte der Windowsinstallation mal etwas zustossen wäre bei einer notwendigen Formatierung unsere FS-Installation mit betroffen. Zudem ist die Länge des Pfades unserer Installation später wichtig. Immer da wo wir den Pfad eingeben müssen ist es ratsam diesen so kurz wie möglich zu halten.
Es ist ein Unterschied immerzu C:\ProgammeMicrosoft Flight Simulator tippen zu müssen, D:\Fs9 ist da schon viel sicherer und auch von Hand problemlos einzugeben. D - kann natürlich auch E, F usw sein - wichtig ist das wir eine Partition nehmen auf der nicht das Betriebssystem installiert ist.

Wo wir grad vor der Installation sind......der "gepimpte" (aufgepeppte) Flugsimulator wird tausende von Dateien beinhalten und verwalten. Wenn es sich einrichten lässt sollte man die Partition vorher formatieren, und im späteren Verlauf immer wieder mal defragmentieren. Eine aufgeräumte Festplatte ermöglicht schnelleren Zugriff. Wer die Möglichkeit hat sollte als Dateisystem bei der Formatierung nicht FAT32 wählen sondern lieber NTFS. Dieses neuere Dateisystem unterstützt das Dateihandling doch wesentlich. Wer seine neue FS Partition nicht formatieren kann, sollte regelmässig seine Platte defragmentieren.

Nach den 4 CD's erscheint dann endlich der FS Screen


Wer mag kann später die Fluggrundlagen erlernen - die Flugschule lädt ein und ist auch für fortgeschrittenere User nicht uninteressant.


Kommen wir zu den Einstellungen


Je nach Rechner alle Regler RECHTS macht später grosse Freude. Heutige Systeme (ab Dual Core CPU) lassen sich vom FS9 nicht so schnell in die Knie zwingen. Genau das sorgt später für grossen Unterhaltungswert. Was nützt ein toll aussehender Simulator wenn dieser nur wie eine Dia-Show abläuft?


Was immer die Grafikkarte hergibt - wir nehmen es. Da das menschliche Auge nur 24 Bilder / sec sehen kann ist es ausreichend die Framerate bei 48 Bilder/Sec zu blocken. Eventuell gehen wir später noch auf die Details dieser Einstellungen ein. Zunächst soll uns das erst einmal reichen

Mal sehen was wir im Standard erhalten

Die Standard Cessna in Seattle - wirkt im Vergleich zu heutigen Programmen eher spärlich.


Was schon jetzt auffällt. Autogen ( Szenerie Objekte wie Brücken und Häuser) erscheint zahlreich und der Flug ist ruckelfrei.


Dies fordert unseren Rechner nicht - wir bekommen zu keiner Zeit weniger als 48 Bilder angezeigt.


Gelandet - alles funktioniert -aber wir stehen erst am Anfang. Es wartet noch viel "Arbeit" auf uns


Bis wir diese Art Bilder auf unserem Screen haben braucht es noch etwas Geduld......Zeit sollte man sich für seinen Simulator schon nehmen

wird fortgesetzt
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.alaska-sky-service.de
 
** STEP 1 ** Installation FS2004
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Alaska Sky Service :: Microsoft Flightsimulator 9.x :: FS9 - Basics-
Gehe zu: