Community und Virtual Airline für PC - Flugsimulationen
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Teilen | 
 

 Nationalparktour 2019

Nach unten 
AutorNachricht
D-FOXI
Alaska-Profi
Alaska-Profi
D-FOXI

Anzahl der Beiträge : 213
Anmeldedatum : 18.09.18
Alter : 53
Ort : Meck Pomm

BeitragThema: Nationalparktour 2019    Mo 18 Feb 2019 - 18:56

Am Donnerstag den 21.02.2019 starten wir zur Nationalparktour. Es geht mit 23 Etappen quer durch die Staaten Washington, Oregon, Idaho, Montana und Wyoming.

1. Abschnitt North Cascade Nationalpark


Zum North Cascade Nationalpark gehören nur die Höhenlagen! Der Rest sind Recreation Areas. Der Nationalpark selbst ist touristisch nicht erschlossen und gehört damit zu den am wenigsten besuchten Nationalparks der USA.
Der Park wurde 1968 eingeweiht und ist seit 1988 Wilderness Area (das ist der höchste Schutzstatus)
Der Park ist das am stärksten vergletscherte Gebiet der USA außerhalb von Alaska.



Zum ersten Abschnitt treffen wir uns um 19:30 auf dem Flugplatz Darrington Municipal (1S2).

Von dort aus geht es nun in in nördliche Richtung bis zum Skagit River. Diesem Fluss folgen wir flussaufwärts bis zum Gorge Dam und dem dahinter liegenden gleichnamigen Stausee. Der nächste Staudamm ist dann der Diablo Dam mit dem Diablo Lake dahinter. Kurz vor seinem Ende verzweigt der See nach Osten und Süden. Wir nehmen den südlichen Arm. Spätestens ab dem Wegpunkt WP6 ist steigen angesagt. Bei WP11 (6400ft) fliegen wir über einen Bergsattel und müssen gleich darauf wieder runter. Kurze Zeit später erreichen wir den Stehekin River den wir in südliche Richtung folgen werden. Am Nordufer des Lake Chelan liegt die kleine Siedlung Stehekin. Hier machen wir unsere erste Zwischenlandung. Der Platz ist normalerweise nur von Juli-September geöffnet. Ich habe eine Sondergenehmigung bekommen.
Der Platz selbst hat eine Grasbahn.
Nachdem wir wieder gestartet sind fliegen wir nun den Lake Cheelan entlang bis Lucerne. Lucerne hat eine Anlegestelle für die beiden auf dem See herum fahrenden Schiffe. Hier verlassen wir den See und fliegen nach Westen in das Tal hinein. Es geht nun wieder ständig aufwärts. Auf halben Weg im Tal erreichen wir die alte Kupfermine Holden mit der ehemaligen Stadt Holden Village.
Holden Village ist heute ein ganzjährig betriebenes evangelisch-lutherisches christliches Zentrum. Gäste sind immer willkommen.
Bei WP 21 müssen wir nun wieder über einen Bergsattel hinüber (ca. 7100 ft).
Danach ist wieder sinken angesagt. Weiter entlang des nun anschließenden Tals kommen wir zum Lake Wenatchee. An seinem Nordufer liegt der 2. Zwischenlandeplatz mit gleichem Namen (Kennung 27W). Weiter in südliche Richtung bis Leavenworth. Dort schwenken wir nach Osten. Vorbei am Flugplatz Cashmere Dryden erreichen wir den Columbia River. Nun ein kurzes Stück nach Süden und unser Ziel die Hoverhawk Ranch (WN17) liegt vor uns.

Die Hoverhawk Ranch muss von Westen angeflogen werden. Im FS2004 ist das östliche Ende in den Berghang gerammt. Im Xplane ist die Bahn geneigt und ziemlich holprig.


Für den Flug wird ein nicht zu schnelles Flugzeug mit guter Kletterleistung gebraucht. (C-185 zb) Bis auf die beiden Steigungen reicht eine Flughöhe von 4000ft dicke aus. Wer will kann aber auch gerne tiefer fliegen. Die Entfernung beträgt ca. 151NM. Wir haben also genügend Zeit! Die Zwischenlandungen aber bitte nicht auslassen.Es hat genügend Nerven gekostet die Genehmigungen einzuholen  Cool

Ganz wichtig: Der GPS Kurs ist nur grob! Wer nicht an einem Hang enden will sollte deshalb den Autopiloten nur sparsam verwenden. Die Übergänge über die Bergsattel sind allerdings so korrekt wie möglich im Kurs drin!



Es ist ein jeder eingeladen mit zu kommen. Wir treffen uns am 21.02.2019 um 19:30 Uhr (MEZ) auf dem XFlightserver und unserem Teamspeakkanal auf avority.
Anhänge
NPT1 North Cascade NP.zip
Du hast hier nicht die Berechtigung, Dateien runterzuladen.
(1 KB) Anzahl der Downloads 7
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Freywing
Bush-Experte
Bush-Experte
Freywing

Anzahl der Beiträge : 152
Anmeldedatum : 23.08.17
Alter : 42
Ort : Vancouver

BeitragThema: Re: Nationalparktour 2019    Di 19 Feb 2019 - 7:10

Sehr schoen. Hab mir das schon mal im Xplane angeschaut.
Da es doch einige neue Scenerien waren, sind die so unten abgebildet korrekt?


Darrington Muncipal


Stehekin State


Lake Wenatchee State


Hoverhawk Ranch
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
D-FOXI
Alaska-Profi
Alaska-Profi
D-FOXI

Anzahl der Beiträge : 213
Anmeldedatum : 18.09.18
Alter : 53
Ort : Meck Pomm

BeitragThema: Re: Nationalparktour 2019    Di 19 Feb 2019 - 11:45

Die Hoverhawk Ranch ist nur verdreht. Am besten gemäß Satbild landen. Bis auf Wenatchee ist ja eh alles Standard.


Zuletzt von D-FOXI am Di 19 Feb 2019 - 16:22 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
D-FOXI
Alaska-Profi
Alaska-Profi
D-FOXI

Anzahl der Beiträge : 213
Anmeldedatum : 18.09.18
Alter : 53
Ort : Meck Pomm

BeitragThema: Re: Nationalparktour 2019    Di 19 Feb 2019 - 11:46

Ich schick dir heute mal eine andere grastextur. Die wirkt weit besser.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Freywing
Bush-Experte
Bush-Experte
Freywing

Anzahl der Beiträge : 152
Anmeldedatum : 23.08.17
Alter : 42
Ort : Vancouver

BeitragThema: Re: Nationalparktour 2019    Di 19 Feb 2019 - 23:48


Jo, sieht viel besser mit der anderen Textur aus! Danke dafuer!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
D-FOXI
Alaska-Profi
Alaska-Profi
D-FOXI

Anzahl der Beiträge : 213
Anmeldedatum : 18.09.18
Alter : 53
Ort : Meck Pomm

BeitragThema: Re: Nationalparktour 2019    Mi 20 Feb 2019 - 19:32

Hab die Hoverhawk Ranch für den Xplane angepasst...
Anhänge
WN17_Scenery_Pack.zip
Du hast hier nicht die Berechtigung, Dateien runterzuladen.
(11 KB) Anzahl der Downloads 3
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Freywing
Bush-Experte
Bush-Experte
Freywing

Anzahl der Beiträge : 152
Anmeldedatum : 23.08.17
Alter : 42
Ort : Vancouver

BeitragThema: Re: Nationalparktour 2019    Mi 20 Feb 2019 - 20:39

Super! Dankeschoen! Smile
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Udo EDBM
Bush-King
Bush-King
Udo EDBM

Anzahl der Beiträge : 687
Anmeldedatum : 23.12.13
Alter : 57
Ort : EDBM

BeitragThema: Re: Nationalparktour 2019    Do 21 Feb 2019 - 18:05

.
kann sein das ich später erst dazu komme
Crying or Very sad - bitte nicht warten!

_________________
Grüße aus EDBM von Udo
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
D-FOXI
Alaska-Profi
Alaska-Profi
D-FOXI

Anzahl der Beiträge : 213
Anmeldedatum : 18.09.18
Alter : 53
Ort : Meck Pomm

BeitragThema: Re: Nationalparktour 2019    So 24 Feb 2019 - 17:01

Am Donnerstag den 28.02.2019 starten wir zum nächsten Abschnitt der Nationalparktour.

2. Abschnitt: Snake River

Der Snake River ist ein 1674 Km langer Nebenfluss des Columbia Rivers. Auf seinem Weg wird er 17 mal angestaut. Die meisten Staustufen sind vor allem für die Bewässerung gedacht. Ohne den Fluss wäre Landwirtschaft hier kaum denkbar. Auf seinem Weg vom südlichen Ende des Yellowstone Nationalparks, bis zur Einmündung in den Columbia River, hat der Fluss sich tief in das Gestein gefressen so das wir etliche Canyons vorfinden werden. Wir werden, bis auf einen kleinen Abstecher, diesem Fluss bis zur Quelle folgen.


Nach dem Start von der Hoverhawk Ranch fliegen wir zunächst den Columbia River in südliche Richtung hinab. Bei Pasco kommen wir an die Mündung des Snake Rivers. Von nun an ist der Fluss unsere VFR Marke. Auf dieser Etappe kommen wir an 6 Staudämmen vorbei:Wanapum Dam und Priest Rapids Dam am Columbia River und Ice Harbor Dam, Lower Monumental Dam, Little Goose Lock and Dam und Lower Granite Dam am Snake River.

Ziel ist die Stadt Lewiston in Idaho. Dort befindet sich der Flugplatz Nez Perce Co (KLWS).

Lewiston, benannt nach dem Entdecker Lewis (Lewis und Clarke Expedition) bildet mit der auf Washingtoner Seite liegenden Stadt Clarkston eine Metropolregion.
Hier mündet der Clearwater River in den Snake River.

Unsere Zwischenlandeplätze sind Lower Monumental State (W09) und Lower Granite State (00W)

Wer Zeit genug hat kann auch in Vantage(WA68) und am Little Goose Lock Dam (16W) zwischenlanden.


Die Etappe ist mit 210NM die längste auf der gesamten Tour. Aus diesem Grunde ist ein etwas schnelleres Fluggerät nötig. Ich werde die Beech Baron nutzen.


Xplane Nutzer sollten sich noch den Lower Granite Airport downloaden ( https://forums.x-plane.org/index.php?/files/file/43961-00w-lower-granite-state/ )

Start am 28.02.2019 um 19:30 MEZ auf der Hoverhawk Ranch.

Wie immer ist ein jeder eingeladen mit zu kommen.

Xflightserver und TS3 (avority)
Anhänge
NPT2 Snake River.zip
Du hast hier nicht die Berechtigung, Dateien runterzuladen.
(1 KB) Anzahl der Downloads 6
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Freywing
Bush-Experte
Bush-Experte
Freywing

Anzahl der Beiträge : 152
Anmeldedatum : 23.08.17
Alter : 42
Ort : Vancouver

BeitragThema: Re: Nationalparktour 2019    Do 28 Feb 2019 - 19:31

Schaffe es heute leider nicht. Hoffe nächste Woche wieder.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
D-FOXI
Alaska-Profi
Alaska-Profi
D-FOXI

Anzahl der Beiträge : 213
Anmeldedatum : 18.09.18
Alter : 53
Ort : Meck Pomm

BeitragThema: Re: Nationalparktour 2019    So 3 März 2019 - 11:47

Der nächste Abschnitt führt uns weiter den Snake River hinauf.

3. Abschnitt: Hells Canyon


Der Snake River hat im laufe der Jahrtausende einen riesigen Canyon entstehen lassen. Mit 2438 Metern ist er die tiefste von einem Fluss geschaffene Schlucht Nordamerikas und übertrifft damit den Grand Canyon um schlaffe 2000 ft. Der Canyon ist ca. 250 Km lang und hat an seinen Außenrändern bis zu 15km Breite. Deshalb wirkt er weniger imposant als der Grand Canyon.
Der Snake River bildet hier die Grenze zwischen Idaho im Osten und Oregon im Westen.
Der Canyon ist zum Teil Wilderness Area (höchter Schutzstatus noch vor den Nationalparks)

Auf dem Snake River wird Wildwasserrafting betrieben. Im Canyon gibt es 3 Stauanlagen. Den Hells Canyon Dam , den Oxbow Dam und den Brownlee Dam.
Beim Oxbow Dam gibt es die Besonderheit das das dazugehörige Wasserkraftwerk auf der anderen Seite des Berghanges am Snake River steht der hier eine Schleife macht.




Nach dem Start vom Nez Perce Flughafen in Lewiston fliegen wir weiter nach Süden den Snake River entlang.
Bei Rogersburg (im FS2004 leider nicht vorhanden, Wegpunkt D69) erreichen wir nun den Höllencanyon den wir ruhig im Tiefflug erkunden sollten.
Am Anfang reichen 1500 ft aus die wir langsam an die Gegebenheiten anpassen werden.
X-Planer haben im Canyon etliche Möglichkeiten Landungen zu üben da es hier mehrere kleinen Pisten gibt.
Ab Sluice Creek (Wegpunkt NI015) werden wir nun steigen und auf dem Flugplatz Memaloose (25U) am oberen Canyonrand unsere erste Zwischenlandung vornehmen.

Von dort aus geht es sofort wieder hinunter in den Canyon. Kurz hinter Wegpunkt WP10 erreichen wir den Hells Canyon Dam.

Nächste Zwischenlandung ist in Oxbow(OR12)  in der Nähe der Stauanlage geplant.

Wir folgen weiter dem Canyon und verlassen ihn am Wegpunkt WP14. Noch ein Stück den Fluss entlang erreichen wir dann unser Ziel: Weiser Muni (S87) in Idaho.




Für den Flug können wir wieder auf etwas langsameres umsteigen (C152, C172 und ähnliches). Der Abschnitt hat 158 NM. Bei dichtem Nebel sollten wir uns das Wetter selbst bauen um Kollisionen mit den Canyonrändern zu vermeiden  Very Happy


Einen Termin habe ich bewusst noch nicht aufgeschrieben da Udo Änderungswünsche hat und ich den Stand der Dinge nicht kenne.
Anhänge
NPT3 Hells Canyon.zip
Du hast hier nicht die Berechtigung, Dateien runterzuladen.
(1 KB) Anzahl der Downloads 9
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Udo EDBM
Bush-King
Bush-King
Udo EDBM

Anzahl der Beiträge : 687
Anmeldedatum : 23.12.13
Alter : 57
Ort : EDBM

BeitragThema: Re: Nationalparktour 2019    Mo 4 März 2019 - 19:23

.
Diese Woche auf alle Fälle wieder Donnerstag! - wie gehabt!
Wenn alle mit einverstanden sind und kein anderer zeitlich Probleme kriegt, dann würde ich gern ab nächster Woche wieder am Dienstag mit euch fliegen
- so wie früher

_________________
Grüße aus EDBM von Udo
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
D-FOXI
Alaska-Profi
Alaska-Profi
D-FOXI

Anzahl der Beiträge : 213
Anmeldedatum : 18.09.18
Alter : 53
Ort : Meck Pomm

BeitragThema: Re: Nationalparktour 2019    So 10 März 2019 - 11:08

Die nächste Etappe führt uns nun über eine ausgedehnte Hochebene

4. Abschnitt: Snake River Plain


Die Snake River Plain ist eine rund 600km lange und 50-100km breite Hochebene (ca 1400m hoch) die Halbkreisförmig um das südliche Idaho liegt.
Sie ist das wirtschaftliche Zentrum des Staates. 8 der 10 größten Städte Idahos inkl der Hauptstadt Boise liegen auf der Ebene. Der Westen ist durch Trockensteppe gekennzeichnet. Durch intensive Bewässerung aus dem Snake River und einem ausgedehnten Grundwasserleiter ist hier überhaupt Landwirtschaft möglich.
Erst um 1830 kamen die ersten Weißen hier an.




Der Flugplan ist diesmal recht schnell erklärt: Nach dem Start in Weiser Muni (S87) folgen wir einfach dem Snake River...

Zwischen Wegpunkt WP20 und WP21 befindet sich das Hagerman Fossil Beds National Monument. Eine große Ausgrabungsstätte von etlichen bis zu 4 Millionen Jahre alter Fossilen. Unter ihnen das sogenannte Hagerman Pferd das als eines der Urpferde gilt. Knapp 200 Skelette davon sind hier gefunden worden.


Auf unserem Flug kommen wir wieder an einigen Stauseen vorbei. CJ Strike Staudamm,  Lower Salmon Falls Dam und Upper Salmon Falls Dam


Ziel ist der Flugplatz Buhl (U03), Zwischenlandung in Sunrise Skypark (ID40)

Wir haben 175 NM zu bewältigen also nicht trödeln... oder ein schnelleres Flugzeug als die C-172 nutzen...



Wie immer ist jeder eingeladen.


Achtung wir fliegen ab sofort wieder Dienstags ab 19:30 !!!
Anhänge
NPT4 Snake River Plain.zip
Du hast hier nicht die Berechtigung, Dateien runterzuladen.
(1 KB) Anzahl der Downloads 7
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
D-FOXI
Alaska-Profi
Alaska-Profi
D-FOXI

Anzahl der Beiträge : 213
Anmeldedatum : 18.09.18
Alter : 53
Ort : Meck Pomm

BeitragThema: Re: Nationalparktour 2019    Sa 16 März 2019 - 21:30

Am Dienstag den 19.03.2019 fliegen wir weiter auf unserer Tour.

5. Abschnitt:  Shoshone Falls


Die Shoshone Falls, auch "Niagara des Westens" genannt, sind ein 65m hoher und 300m breiter Wasserfall am Snake River. Er ist damit 14 m höher als die Niagara Fälle im Osten. Die Fälle sind im Sommer, aufgrund der enormen Wassermassen die zur Bewässerung aus dem Snake River entnommen werden, nahezu ausgetrocknet.
Im Frühling dagegen bilden sie ein beeindruckendes Schauspiel.






Nach dem Start in Buhl (U03) geht es sofort wieder an den Snake River. Nördlich vorbei an Twin Falls erreichen wir bei Wegpunkt SF die Shoshone Falls.
Von dort aus geht es nun weiter den Snake River hinauf. Als nächstes kommen wir an den Minidoka Dam mit dem Lake Walcott Stausee. Minidoka ist bekannt als Internierungslager für mehr als 7300 Japaner und japanischstämmige während des 2. Weltkrieges.
Weiter geht es den Snake River entlang. Am American Falls Reservoir machen wir auf dem gleichnamigen Flugplatz unsere Zwischenlandung.
Das American Falls Reservoir wurde von 1925-1927 gebaut und gehört damit schon zu den älteren Stauanlagen. Die heutige Staumauer stammt von 1978.
Weiter geht es dann entlang des Südufers des Reservoirs weiter den Snake River entlang. Ziel ist Idaho Falls (KIDA) in der gleichnamigen Stadt. Dort wird der Snake River nochmals 3 mal angestaut. Die Idaho Falls sind nur noch ein kleiner künstlicher Wasserfall.




Start ist um 19:30 MEZ auf dem X-Flightserver. Teamspeak avority


Wie immer ist ein jeder eingeladen mit zu kommen.
Anhänge
NPT5 Shoshone Falls.zip
Du hast hier nicht die Berechtigung, Dateien runterzuladen.
(1 KB) Anzahl der Downloads 5
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Nationalparktour 2019
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Bush-Pilots :: busch-pilots.de :: BP-Onlineflüge :: Termine und Flugpläne-
Gehe zu: