Virtual Airline für den Microsoft Flugsimulator mit Hauptschwerpunkt in ALASKA / CANADA
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Orlando Intl. KMCO - Los Angeles Intl. KLAX

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
JörgB
Bush-King
Bush-King


Anzahl der Beiträge : 557
Anmeldedatum : 09.04.14

BeitragThema: Orlando Intl. KMCO - Los Angeles Intl. KLAX   So 22 Nov 2015 - 9:45

Heute ein paar Bilder vom Flug mit der MD-11 vom Orlando International Airport KMCO nach Los Angeles.
In der Nähe der beiden Flughäfen befinden das Disneyland Resort in Anaheim, Kalifornien, und das Walt Disney World Resort in Orlando, Florida.
Also habe ich diese Verbindung kurzerhand auf den Namen Mickey-Mouse-Route getauft.  clown

Zunächst ein Blick auf die Flugroute

Das METAR in Orlando zum Zeitpunkt des Abfluges:
KMCO 210742Z 36004KT 10SM BKN024 22/21 A2996 RMK AO2 T02170206



Da ich für die MD-11 noch keine Lackierung erstellt habe, bediene ich mich im Fundus von PMDG.
Das Paint kann man getrost als fiktiv bezeichnen. Zwar hatte TWA mit der Lockheed L1011 Tristar und McDonnell-Douglas DC10 Dreistrahler in der Flotte, aber nie eine MD-11.
TWA Trans World Airlines wurde 1930 gegründet und ihr prominentester Besitzer war ab 1939 für die nächsten 25 Jahre ein gewisser Howard Hughes, der TWA zur damals größten Airline der Welt machte.
Obwohl er keine offizielle Position innerhalb der Airline inne hatte, bestimmt er den Kurs.



Ich stehe im kalten und dunklen Cockpit am Gate 83 des Orlando International Airport KMCO.
Die ICAO-Kennung KMCO geht auf die Gründung des Platzes im II. Weltkrieg zurück, damals hieß er McCoy Air Force Base.
Seit 1975 wird der Flugplatz nur noch zivil genutzt.
Die Szenerie kommt von Taxi2Gate und wurde im März 2014 für den FS9 und FSX herausgegeben.



Die MD-11 hängt nun am Ground Power. Langsam kommt Leben in die Bude.
Das schöne an dem Vogel von PMDG ist, dass man viele Funktionen, wie u. a. die Betankung, über das FMC steuern kann.
Weil der Sprit in Orlando recht günstig ist, plätschern 125 000 lbs vom Stöffsche in die Tanks.



Nachdem der Hobel fertig beladen und betankt ist, gebe ich die Gewichte ins FMC ein.
Die Maschine ist noch weit vom maximalen Abfluggewicht entfernt und die Startbahn ist relativ lang, also brauche ich für den Start nicht die volle Leistung der drei Triebwerke.
Mit der Eingabe der Flex-Temperatur gaukele ich dem Flight Management System eine höhere Außentemperatur vor.
Das System reduziert die maximal benötigte Leistung für den Start. Damit spare ich etwas Treibstoff und schone das Material.



Mit der Pushback-Funktion habe ich die MD-11 vom Gate zurückschieben lassen.
Während dieses Vorgangs starte ich die Triebwerke in der Reihenfolge 3-1-2, also zuerst das rechte, dann das linke und zum Schluß das mittlere Triebwerk.
Ein weiterer Unterschied zu anderen Airlinern ist die Dial-a-flap-Option der MD-11. Üblich sind fixe Klappenstellungen.
Die MD-11 hat eine Standardeinstellung von 15 Grad, je nach Situation kann ich jedes Setting zwischen 10 und 25 Grad wählen.
Nach dem Einfahren der Klappen nach dem Start muss das System wieder auf die Standardeinstellung zurückgesetzt werden.



Also ab zur Startbahn. Die Fluggäste werden mit einem Klassiker von Susan Raye auf unser Ziel eingestimmt.





Während des Rollens bereite ich den Flieger für den Start vor.
Die kleine grüne Box am unteren Rand des mittleren Displays ist der Hinweis, dass ich nichts vergessen habe.
Die Progress-Seite des FMC sehe ich, dass ich in KLAX mit rund 54 000 lbs Resttreibstoff landen werde.
Als Alternate Airport habe Ontario KONT in der Metropolregion Los Angeles gewählt.



Mit dem Aufrollen auf die Startbahn schalte ich die Landescheinwerfer ein und setze das TCAS auf TA/RA.
Navigationssystem und Autothrottle schalte ich jeweils mit einem Klick auf NAV und AUTOFLIGHT scharf.





Ein Blick zurück auf die Szenerie. Leider ist das Autogen in einer gewissen Distanz um den Flugplatz nicht wirklich vorhanden.



Ab 1500 ft MSL klicke ich auf PROF und wähle dann erst im Altitude Selector die finale Reiseflughöhe von 38 000 Fuß ein.
Das Flugzeug folgt nun einem Steigprofil. Die Triebwerksleistung wird bis 3000 ft MSL aus Lärmschutzgründen reduziert. Bis 10 000 Fuß werden 250 KIAS  gehalten.
Ab da heisst es "Volles Rohr" bis auf 36 000 Fuß.
Im weiteren Verlauf irgendwo bei El Paso gibt es dann noch einen Stepclimb auf 38 000 Fuß.



Auf meiner vorläufigen Reiseflughöhe FL360 prüfe ich den bisherigen Treibstoffverbrauch.
Gut 12 000 lbs vom kostbaren Nass wurden vom Gate bis jetzt in Geräusche umgewandelt.
Der berechnete Restsprit von 54 000 lbs wird sicherlich noch vom Gegenwind dezimiert.



Zeitsprung:
Mehr als die Hälfte der Flugstrecke ist absolviert. Das FMS hat schon am Boden den vorausssichtlichen Punkt für einen Stepclimb errechnet. Wenige Flugminuten vor dem VOR ELP El Paso beginnt das System mit dem Steigflug auf FL380.



Und noch ein kleiner Hüpfer durch die Zeit:
Der Sinkflug nach KLAX hat längst begonnen und ich befinde mich bereits auf 13 000 Fuß. Ich fliege den SEAVU TWO ARRIVAL ab VOR TNP Twentynine Palms.
Landen werde ich auf der 25L.
Auf der Anflugroute überfliege ich meinen Ausweichflugplatz LA/Ontario International Airport KONT.
Ontario KONT dient vielen Airlines aus Übersee auf Grund seiner Bahnlänge von 3700 Metern als  Ausweichflugplatz.





Piste in Sicht. METAR zum Zeitpunkt der Landung:
KLAX 211253Z 07004KT 10SM CLR 18/03 A2997 RMK AO2 SLP146 T01780033

Das bischen Rückenwind schadet nicht.





Willkommen in Los Angeles.
Die Szenerie stammt von FSDreamteam und sieht wirklich hübsch aus. Der Anschaffungspreis von kanpp 40€ ist allerdings weniger hübsch.
Derzeit wird bis zum 29.11 aber auf simmarket 30% Rabatt auf Produkte von FSDT gewährt.
Und Nein, ich bekomme keine Provision!



Die Rollwege sind in KLAX relativ kurz und recht schnell habe ich ein lauschiges Plätzchen gefunden.







Auf der uns bekannten Videoplattform fand ich ein interessantes Video von Pilots Eye TV vom Anflug auf KLAX.
Schaut es Euch gern im Vollbildmodus an. Die Qualität ist wirklich gut.



Zuletzt von JörgB am Mo 23 Nov 2015 - 16:53 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
RIO
Alaska-Profi
Alaska-Profi


Anzahl der Beiträge : 393
Anmeldedatum : 27.12.13
Alter : 73
Ort : Sachsen-Anhalt

BeitragThema: Re: Orlando Intl. KMCO - Los Angeles Intl. KLAX   So 22 Nov 2015 - 12:30

Schöner Bericht,Jörg. Very Happy
Man merkt aber hier ist ein Profi am Arbeiten,.........nicht so ein Flusifuzzi wie unser eins. Shocked

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Buschpilot
Bush-King
Bush-King


Anzahl der Beiträge : 663
Anmeldedatum : 21.04.14

BeitragThema: Re: Orlando Intl. KMCO - Los Angeles Intl. KLAX   So 22 Nov 2015 - 18:00

Wieder eine schöner kleiner Bericht.
Ich hab es leider nicht so drauf.
Danke Jörg!

_________________
Gruß, Mike

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JörgB
Bush-King
Bush-King


Anzahl der Beiträge : 557
Anmeldedatum : 09.04.14

BeitragThema: Re: Orlando Intl. KMCO - Los Angeles Intl. KLAX   Mo 23 Nov 2015 - 20:02

Ich danke für die netten Kommentare. Smile

RIO schrieb:

Man merkt aber hier ist ein Profi am Arbeiten,.........nicht so ein Flusifuzzi wie unser eins.  

Naja. Hier sollte niemand sein Licht unter den Scheffel stellen, Rainer. Schon gar nicht jemand, der sich an jeden Bock im Hangar rantraut. Wink
Wir haben hier eine gute Truppe zusammen, die mit ihren teils komplexen Addons auch umgehen kann.
Ich schau dabei auch so auf Dinge wie DO27 oder A2A Cessna. Da bekäme ich so manches Mal einen Blutsturz.

Ich hab mal eben in meine Aircraft Stats geschaut.
Nach gut 800 Stunden sollte ich die MD-11 doch schon im Griff haben und auch was darüber schreiben können.


Zuletzt von JörgB am Mo 23 Nov 2015 - 20:05 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Udo EDBM
Bush-King
Bush-King
avatar

Anzahl der Beiträge : 537
Anmeldedatum : 23.12.13
Alter : 56
Ort : EDBM

BeitragThema: Re: Orlando Intl. KMCO - Los Angeles Intl. KLAX   Mo 23 Nov 2015 - 20:04

noch so ein klasse Flugbericht! Danke dafür!
Liest sich sehr professionell mit vielen Zusatzinfos und die Szenerien sehen saustark aus .....   FSDreamteam eben.

Und das tolle Video vom Anflug in KLAX hab ich schon 2 mal angesehen. Very Happy

_________________
Grüße aus EDBM von Udo
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Joschu
Bush-PIlot
Bush-PIlot
avatar

Anzahl der Beiträge : 87
Anmeldedatum : 25.05.14
Alter : 53

BeitragThema: Re: Orlando Intl. KMCO - Los Angeles Intl. KLAX   Di 24 Nov 2015 - 19:39

Super Jörg, klasse Bericht - danke für die schönen Bilder der Szenerie-Addons - KLAX kannte ich schon, aber Orlando ist für mich ganz neu - sieht sehr realistisch aus.

_________________
Herzliche Grüße, Joschu
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Andre L.
Alaska-Profi
Alaska-Profi
avatar

Anzahl der Beiträge : 272
Anmeldedatum : 27.12.13

BeitragThema: Re: Orlando Intl. KMCO - Los Angeles Intl. KLAX   Sa 28 Nov 2015 - 13:40

Wieder mal Top-Bericht und Bilder Jörg! Very Happy

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 916
Anmeldedatum : 20.12.13
Alter : 53
Ort : NRW

BeitragThema: Re: Orlando Intl. KMCO - Los Angeles Intl. KLAX   Mo 7 Dez 2015 - 7:27

Wunderbarer Bericht, Jörg - vielen Dank dafür

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.alaska-sky-service.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Orlando Intl. KMCO - Los Angeles Intl. KLAX   

Nach oben Nach unten
 
Orlando Intl. KMCO - Los Angeles Intl. KLAX
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Alaska Sky Service :: Pilots Pub :: Flugberichte FS9.x-
Gehe zu: