Community und Virtual Airline für PC - Flugsimulationen
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Teilen | 
 

 Petersburg-Skagway und zurück (von RIO)

Nach unten 
AutorNachricht
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 997
Anmeldedatum : 20.12.13
Alter : 54
Ort : NRW

BeitragThema: Petersburg-Skagway und zurück (von RIO)   So 22 Dez 2013 - 12:01

Mit meiner Kodiak habe ich mal zwei Dienstflüge durchgeführt.
Von Petersburg nach Skagway und zurück.
Es fliegt sich gut mit der Maschine und ich werde sie wohl öfter benutzen.


Abflug von PAPG




Juneau quer ab


Überflug von Haines


Endanflug Skagway


Paxe und Fracht ausladen....


neue Paxe und Fracht einladen.


Wieder auf dem Heimweg


Klar zur Landung in PAPG




Flug beendet,gereinigt und durchgecheckt nun gibts sicher Kaffeetime.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 997
Anmeldedatum : 20.12.13
Alter : 54
Ort : NRW

BeitragThema: Antwort von Udo   So 22 Dez 2013 - 12:03

So, nun hab ich auch meinen ersten Flugauftrag erledigt.
Es galt 6 Wissenschaftler mit 250 kg Ausrüstung von unserer Hauptstation in Petersburg nach PAGY - Skagway zu fliegen.
Das Wetter meinte es gut und ich wartete auf meine Fluggäste und ihrem Gepäck bzw. Ausrüstung, plante den Flug und machte den Aussencheck





pünktlich ging es los, was keinesfalls normal ist



unterwegs nur kleine Schäfchenwolken, Sicht war ok und kaum Wind.
ein ruhiger und angenehmer Flug, auch für die Passagiere.




Vorbeiflug an Juneau und dem Mendenhall Gletscher (auf der linken Bildseite)




Auch wenn die 6 Wissenschaftler öfters in der Gegend mit Flugzeug oder Heli unterwegs sind, schossen sie ein paar Fotos bei dem prima Flugwetter.
Selten hat man hier eine so schöne Aussicht auf die Berge, Fjorde und Gletscher





diese Stelle ist für mich immer wieder ein Hingucker beim Anflug auf Skagway,
auch wenn man als Pilot der "Alaska Sky Service" schon hunderte Male hier vorbeigeflogen ist





im rechten Queranflug auf die 02 in PAGY - Skagway



nachdem ich die 6 freundlichen, aber eher ruhigen Wissenschaftler abgesetzt und das Gepäck ausgeladen hatte, gabs noch ein Trinkgeld für mich.
Da klingelte das Telefon und Nagy's zierliche Stimme am anderen Ende, erklärte mir den nächsten Auftrag.
Kurzfristig konnten unsere bestellten Ersatzteile für die Staffel auf die nächstkommende Fähre aus Vancouver geladen werden.
Ich soll auf die Fähre warten und die Lieferung in unsere Hauptstation in Petersburg bringen.
Plötzlich auch noch eine Wetteränderung mit null Flugsicht.
Hoffentlich wird heut wenigstens die Sicht wieder besser, damit ich am nachmittag den Rückflug antreten kann


[url=http://illiweb.com/fa/pbucket.gif]


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 997
Anmeldedatum : 20.12.13
Alter : 54
Ort : NRW

BeitragThema: und Udo legt erneut nach.......   So 22 Dez 2013 - 12:04

DANKE!

Nachdem am späten nachmittag die Fähre angekommen war und ich die Fracht entgegen nehmen konnte, lies ich sie mit dem Hafentransport ans Flugzeug bringen.
Dabei fragte mich einer der Transportleute, ob ich evtl. noch einen Platz in der Maschine frei hätte.
Sein Kumpel wäre Musiker und soll für einen erkrankten Schlagzeuger einspringen, aber er hat das Schiff nach Petersburg verpasst.
Die Anfrage kam zu kurzfristig.
"Klar" sagte ich, "hab ja nur Fracht an Board. Schick ihn zu der grünen Caravan. Ich krieg das mit der Abrechnung schon geregelt.
Aber beeilen muss er sich.
Ich will bei Tageslicht noch ankommen. "

In der Zwischenzeit belud ich die Maschine und holte mir präzise Wetterdaten.
Die Sicht sei nur hier  so schlecht, erfuhr ich. Ein  Vektorabflug mit Lotsen wäre machbar.
Danach kann es VFR bis Petersburg gehen.

Als ich mit dem Beladen fertig war, kam auch schon mein einziger Fluggast, der Schlagzeuger.
Gepäck hatte er kaum, nur ein Rucksack mit ein paar Klamotten und ne Zahnbürste.

Also gings dann auch gleich los, vom Lotsen geführter Abflug.


und tatsächlich riss die Wolkendecke auf und ich hatte Bodensicht.



Ich blieb im Reiseflug aber auf 6500 ft.




Mein Spontangast lies es sich nicht nehmen, auch ein Foto zu machen.



Juneau in der Dämmerung



die Wolken wurden dichter und ich entschloss mich auf 4000 ft zu sinken um Bodensicht zu haben.



im Gegenanflug auf die 04 in Petersburg
Über Funk mit meinem Büro erfuhr ich, das mein Fluggast schon erwartet wird




... und Endanflug




Geschafft!
Fluggast abgeliefert, Fracht ausgeladen, Papierkram erledigt, fertig.
Maschine noch sichern, dann Feierabend  für heute.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Petersburg-Skagway und zurück (von RIO)
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Zurück in die Eiszeit
» Der augi möcht zurück ^^
» [zurückgezogen] Azzurro will nach Schicksal.
» [zurückgezogen] Bewerbung von Todesbestrafung
» [zurückgezogen]Bewerbung von Cannabinoide

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Bush-Pilots :: busch-pilots.de :: Microsoft Flightsimulator 9.x :: FS9.1 - Screenshots / Flugberichte-
Gehe zu: